App hilft gegen Sonnenbrand

mp Euskirchen - Die neue Smartphone-App ermittelt die individuelle Zeit, die der Nutzer in der Sonne verbringen darf ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. (Link zum Bild: http://www.pixelio.de/media/415170) Stefan Ddorf / pixelio.de

App hilft gegen Sonnenbrand

Eine neue kostenlose App für Smartphones hilft durch einen individuellen UV-Check sich vor einem Sonnenbrand zu schützen.

Eine neue kostenlose App für Smartphones hilft durch einen individuellen UV-Check sich vor einem Sonnenbrand zu schützen. Möglich wird dies durch die Messung der ,,UV-Strahlungsflussdichte": Ein Algorithmus berechnet sie unter Berücksichtigung von Sonnenstand, Geländehöhe und Gesamtmenge des atmosphärischen Ozons sowie dem aktuellen Aufenthaltsort. Der Nutzer kann darüber hinaus seinen Hauttyp und weitere wichtige ortsnahe Umgebungsfaktoren wie Bewölkung, Schnee oder Wasser sowie den verwendeten Lichtschutzfaktor der Kleidung oder des verwendeten Sonnenschutzmittels eingeben.

Auf Grundlage dieser Daten gibt der UV-Check die persönliche UV-Eigenschutzzeit für den Aufenthalt unter freiem Himmel an, die an diesem Tag nicht überschritten werden darf. Darüber hinaus gibt die praktische App Hilfestellung, den eigenen Hauttyp zu bestimmen, und Tipps, die tägliche UV-Strahlendosis - und damit die eigenen Hautkrebsrisiken - zu verringern.

Praktisch ist auch die Möglichkeit, sich über das Smartphone-Programm an den nächsten Vorsorgetermin für eine Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung erinnern zu lassen und auffällig erscheinende Hautveränderungen für die Vorsorgeuntersuchung beim Hautarzt des Vertrauens als Fotoserie zu speichern. Den UV-Check haben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und der Berufsverband der Deutschen Dermatologen gemeinsam entwickelt. www.uv-check.de

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.