HUSUM Wind 2017: Leichtere Windenergieanlagen konstruieren und präzise warten

HUSUM Wind 2017: Leichtere Windenergieanlagen konstruieren und präzise warten

München, 16.

München, 16. August 2017 - HYTORC, einer der weltweit führenden Anbieter von hydraulischer und pneumatischer Verschraubungstechnik, demonstriert Herstellern und Betreibern von Windenergieanlagen (WEA) im Rahmen der HUSUM Wind 2017, wie sie bei der Konstruktion ihrer Anlagen nicht nur Gewicht einsparen. Sondern auch, wie sie die 300 beziehungsweise 500 Stunden-Wartung so präzise als möglich abwickeln können.

Während der HUSUM Wind 2017 (12. - 15. September, Halle 4C-16, Stand 232) zeigen die Fachleute, welche Vorteile das streckgrenzgesteuerte Anzugverfahren der Windkraftbranche bietet: Zum einen erlaubt es WEA-Konstruktionen, die leichter sind als bisher üblich - ohne dabei an Stabilität und Zuverlässigkeit einzubüßen. Das Verschraubungsverfahren lastet die Schraubverbindungen besser aus als das sonst übliche Drehmomentverfahren und verhindert so das Überdimensionieren der Schrauben.

Um das Verfahren möglichst auszureizen, empfiehlt HYTORC die intelligente Prozess- und Dokumentationspumpe Eco2Touch, die der Verschraubungsspezialist auch am Messestand demonstriert. Sie steuert neun unterschiedliche Montage- und Analyseverfahren, wie Drehmoment-Drehwinkel oder Streckgrenze prozesssicher und dokumentiert alle relevanten Werte.

"Die Pumpe ist der Ausgangspunkt für passgenaue Lösungen, wie sie die Windkraftbranche für verschiedene Aufgaben gut brauchen kann", sagt Patrick Junkers, Geschäftsführer HYTORC-Barbarino & Kilp GmbH. Junkers weiter: "Im Zusammenspiel mit einem unserer tausendfach praxisbewährten hydraulischen Drehmomentschrauber kann sie beispielsweise auch arbeitssicher und anlagenschonend verschrauben ohne Reaktionsarm". Dazu stehen Pumpe und Schrauber eines von fünf möglichen Verschraubungselementen zur Seite, wie die verdrehsicheren Unterlegscheiben zWasher oder LoaDisc, beziehungsweise die verdrehsicheren Schraubengarnituren CLAMP, SmartStud oder justBolt. HYTORC zeigt diese Lösungen alle an seinem Messestand während der HUSUM Wind.

Gleichzeitig sorgt die Pumpe auch für präzisere Wartungsabläufe: Sie ist anwendbar für das Weiterdrehmomentverfahren von Schraubverbindungen mit Vorspannkraft und damit ideal, um unmittelbar oder auch nach mehreren Jahren im Zuge einer Revision jede festangezogene Schraubverbindung zu prüfen. Die intelligente Pumpe kann eine grafische Auswertung des erfassten Drehmomentes produzieren. Dies ist nicht zuletzt deshalb wünschenswert, weil diese Art der Drehmomentmessung eine anerkannte Prozessfähigkeitsuntersuchung im Maschinenbau gemäß VDI / VDE 2645 Blatt 3 ist.

Die HUSUM Wind findet vom 12. bis 15. September 2017 statt und hat den wichtigsten Kernmarkt der Branche im Auge: den technologisch führenden deutschen Windenergiemarkt. Mehr als 650 Aussteller der On- und Offshore-Windbranche präsentieren ihre wichtigsten Produkte und Innovationen. Neben der Ausstellungsfläche gehören zur HUSUM Wind noch ein Kongress und eine Jobmesse.

Bildquelle: Barbarino+Kilp GmbH

Firmenkontakt
Hytorc
Patrick Junkers
Justus-von-Liebig-Ring 17
82152 Krailling
+49 89 230999-0
p.junkers@hytorc.de
http://www.hytorc.de



Pressekontakt
Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41
86911 Dießen a. A.
08807 9475642
hytorc@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.