Sturmtief in Norddeutschland: Mann in Hamburg von Gerüst erschlagen

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Sturmtief in Norddeutschland: Mann in Hamburg von Gerüst erschlagen

Hamburg - Das Sturmtief über Norddeutschland hat ein erstes Todesopfer gefordert: In Hamburg wurde ein Mann von einem Baugerüst erschlagen.

Hamburg - Das Sturmtief über Norddeutschland hat ein erstes Todesopfer gefordert: In Hamburg wurde ein Mann von einem Baugerüst erschlagen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde der Mann am Mittwochmittag von Gerüstteilen, die sich durch Windböen vom Dach eines Bürogebäudes gelöst hatten, getroffen und schwer verletzt.

Am Nachmittag sei er in einem Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit. Der Deutsche Wetterdienst warnt unterdessen weiter vor orkanartigen Böen in Norddeutschland. An der Nordseeküste habe es teils Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern gegeben. Für den Mittwochabend wurde zudem eine Sturmflutwarnung herausgegeben.


Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.