China meldet erneut verdächtiges Beben in Nordkorea

China meldet verdächtiges Beben in Nordkorea Bild: AFP

China meldet erneut verdächtiges Beben in Nordkorea

China hat am Samstag ein Erdbeben der Stärke 3,4 in Nordkorea gemeldet. Die chinesische Erdbebenwarte sprach von einer 'mutmaßlichen Explosion'.

China hat am Samstag ein Erdbeben der Stärke 3,4 in Nordkorea gemeldet. Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua liegt das Epizentrum in etwa in derselben Gegend eines ähnlichen Bebens Anfang September, das von einem Atomwaffentest ausgelöst worden war. Die chinesische Erdbebenwarte sprach am Samstag von einer "mutmaßlichen Explosion".

Anfang September hatte Nordkorea seinen sechsten und bislang stärksten Atombombentest abgehalten. Das Ausland war damals durch ein starkes Erdbeben darauf aufmerksam geworden. Pjöngjang meldete daraufhin die "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe. Damit sowie mit neuen Raketentests hatte Pjöngjang die Weltgemeinschaft in Unruhe versetzt.

Der UN-Sicherheitsrat hatte der Verhängung weiterer Sanktionen gegen das Land reagiert. Auch die USA und die EU drehten weiter an der Sanktionsschraube.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.