In Pappfigur verliebter Pinguin in Japan gestorben

Pinguin Grape und Pappfigur Hululu Bild: AFP

In Pappfigur verliebter Pinguin in Japan gestorben

Wegen seiner Liebe zu einer Pappfigur wurde er berühmt, nun ist Pinguin Grape in Japan gestorben. Grape sei nach kurzer Krankheit gestorben, die geliebte Pappfigur an seiner Seite, teilten Vertreter des Tobu-Zoos in Saitama nördlich von Tokio mit.

Wegen seiner Liebe zu einer Pappfigur wurde er berühmt, nun ist Pinguin Grape in Japan gestorben. Grape sei nach kurzer Krankheit gestorben, die geliebte Pappfigur an seiner Seite, teilten Vertreter des Tobu-Zoos in Saitama nördlich von Tokio mit. Grape wurde 21 Jahre alt - in Menschenjahren entspricht dies etwa einem Alter von 80.

Grape war von seiner früheren Partnerin Midori verlassen worden, woraufhin der Zoo dem Pinguin eine Pappversion der Zeichentrickfigur Hululu an die Seite stellte. Grape verliebte sich in die Figur und starte sie oft stundenlang an. "Wir stellten ihm die Pappfigur zur Seite, die ihm bis zu seinem Ende Kraft gab", sagten Pinguinpfleger im Zoo örtlichen Medien nach dem Tod Grapes.

Nach Bekanntwerden seines Todes am Freitag strömten Trauernde in den Zoo und legten Blumen am Pinguingehege nieder. Am Samstag wurde zudem ein selbstgebauter Schrein im Andenken an den Pinguin errichtet. Auch in den sozialen Netzwerken wurde des Pinguins gedacht. "Du hast die Welt verzückt und sie ein bisschen leuchtender gemacht", schrieb ein Nutzer im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.