Tinnitus: Musiktherapie hörbar machen

mp Groß-Gerau - Spezielle Musiktherapie kann dabei helfen, Tinnitus-Symptome zu lindern. StockSnap / Pixabay.com / CC0

Tinnitus: Musiktherapie hörbar machen

Laute Musik kann gut und gerne eine Hauptursache für Tinnitus sein. Gleichzeitig kann die richtige Musiktherapie dabei helfen, die Symptome in den Griff zu bekommen.


Laute Musik kann gut und gerne eine Hauptursache für Tinnitus sein. Gleichzeitig kann die richtige Musiktherapie dabei helfen, die Symptome in den Griff zu bekommen. Zusammen mit dem Einsatz von Hörgeräten erzielt die Neuro-Musiktherapie gute Erfolge. Grundsätzlich wird bei den musiktherapeutischen Übungen die Tonhöhe des jeweiligen Tinnitusgeräuschs simuliert. Schwerhörigkeit, die bei Tinnitus-Patienten häufig vorliegt, mindert den Therapieerfolg.

Das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung (Viktor Dulger Institut) DZM e. V. hat bei einer Analyse festgestellt, dass eine Vielzahl der behandelten Patienten kein Hörgerät nutzt, obwohl bei ihnen eine erhebliche Schwerhörigkeit festgestellt wurde. Diese Gruppe wies bei der musiktherapeutischen Behandlung die geringsten Verbesserungen auf. Um das weiter zu prüfen, lädt das Forschungsinstitut weitere Tinnitus-Patienten ein, an der angebotenen Neuromusiktherapie teilzunehmen. Informationen unter 06221-7963101 oder tinnitusambulanz@dzm-heidelberg.de.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.