Strengere Umweltvorschriften verdrängen traditionelle Tuk-Tuks in Sri Lanka

Traditionellen Tuk-Tuks droht das Aus Bild: AFP

Strengere Umweltvorschriften verdrängen traditionelle Tuk-Tuks in Sri Lanka

Strengere Umweltvorschriften dürften in Sri Lanka die traditionellen Tuk-Tuks von den Straßen verdrängen. Finanzminister Mangala Samaraweera sagte am Freitag in Colombo, die neuen Vorschriften sollten Anfang kommenden Jahres wirksam werden.

Strengere Umweltvorschriften dürften in Sri Lanka die traditionellen Tuk-Tuks von den Straßen verdrängen. Finanzminister Mangala Samaraweera sagte am Freitag in Colombo, die neuen Vorschriften sollten Anfang kommenden Jahres wirksam werden. Die vorwiegend aus Indien importierten dreirädrigen Tuk-Tuks mit Moped-Motoren sind wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes und hoher Unfallzahlen umstritten.

"Wir bewegen uns in Richtung umweltfreundlicher Fahrzeuge", sagte Samaraweera. Die neuen Abgasvorschriften sollen sich demnach an der europäischen Euro-4-Norm orientieren.

Sri Lanka plant zudem für das Jahr 2040 den vollständigen Abschied von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Bereits 2025 sollen alle staatlichen Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridmotor ausgerüstet sein. 

Auf dieser Basis ist auch ein Comeback der Tuk-Tuks möglich, von denen ebenfalls bereits E-Modelle auf dem Markt sind. Deren Import will die Regierung in Colombo sogar fördern, damit die Tuk-Tuk-Fahrer weiterhin ihren Lebensunterhalt sichern können.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.