Taliban bekennen sich zu Anschlag auf Luxushotel in Kabul

Anschlag auf ein Luxushotel in Kabul Bild: AFP

Taliban bekennen sich zu Anschlag auf Luxushotel in Kabul

Die radikalislamischen Taliban haben sich zu dem Anschlag auf ein Luxushotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul bekannt. 'Ausländische Invasoren und deren Marionetten' seien dabei getötet worden, schrieb ein Taliban-Sprecher in einer E-Mail.

Die radikalislamischen Taliban haben sich zu dem Anschlag auf ein Luxushotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul mit mindestens sechs Toten bekannt. Bei dem Angriff auf das Intercontinental Hotel seien "dutzende ausländische Invasoren und deren Marionetten" getötet worden, teilte ein Taliban-Sprecher in einer E-Mail am Sonntag mit. 

Bei dem Anschlag in der Nacht zum Sonntag waren nach offiziellen Angaben mindestens sechs Menschen getötet worden. Unter den Toten seien fünf Afghanen und eine Ausländerin, sagte der Vizesprecher des afghanischen Innenministeriums, Nasrat Rahimi, der Nachrichtenagentur AFP. Dem Ministerium zufolge wurden sechs Menschen verletzt, ein Geheimdienstbeamter sprach von acht Verletzten. Dem Innenministerium zufolge wurden vier Angreifer getötet.

Wegen einer für Sonntag geplanten Informationstechnologie-Konferenz war das Hotel gut besucht. In den vergangenen Tagen hatte es Warnungen der Sicherheitsbehörden gegeben, Hotels und andere von Ausländern frequentierte Orte zu meiden.

In Kabul hatte es zuletzt vermehrt Anschläge gegeben. Das Intercontinental Hotel war bereits 2011 von den radikalislamischen Taliban angegriffen worden. 21 Menschen wurden getötet, darunter zehn Zivilisten.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.