Dackel wuseln bei

Dackel-Spaziergang durch Hongkong Bild: AFP

Dackel wuseln bei "Würstchen-Spaziergang" durch Millionenmetropole Hongkong

50 Dackel und deren Besitzer sind bei einem 'Würstchen-Spaziergang' durch die Millionenmetropole Hongkong gezogen. Die Bewohner der Stadt ziehen ihren Hunden gerne Klamotten an, und so trugen auch die Dackel fast alle denkbaren Kleidungsstücke.

50 Dackel und deren Besitzer sind am Samstag bei einem "Würstchen-Spaziergang" durch die Millionenmetropole Hongkong gelaufen. Die Bewohner der Stadt ziehen ihren Hunden gern Klamotten an, und so trugen auch die Dackel fast alle denkbaren Kleidungsstücke, vom Winterpullover bis hin zu edlem Tweed. Bei dem ersten Spaziergang dieser Art in Hongkong sollten die in Großbritannien populären Dackel-Großtreffen nachgeahmt werden.

Die aufgeregten Hunde, im Englischen "dachshund" oder "sausage dog" genannt, bahnten sich an dem kühlen Morgen zusammen mit ihren Herrchen und Frauchen einen Weg durch das Stadtzentrum und nahmen unterwegs Fußgängerbrücken, Fischmärkte und Tempel am Straßenrand in Beschlag.

Organisator des "Würstchen-Spaziergangs" war Mat Gallagher. Er habe vor sechs Monaten einen zehnjährigen Dackel in Obhut genommen, erzählte er. Das Tier habe ihn zu der Aktion inspiriert. "Es sind sehr coole Hunde, sehr entspannt", sagte er. Sein eigener Dackel, Jai Jai, sei gerne unter Menschen. Jai Jai war für den Spaziergang mit einem gefütterten grauen Tweed-Hoodie ausgestattet.

Die Gruppe versammelte sich zuerst an einem der wenigen Hundeparks der Stadt am Hafen. Dann ging es los: Die Dackel wuselten zwischen Lieferdiensten, vollgepackten Einkaufswagen und Einkaufslustigen im belebten Viertel Sheung Wan herum. "Hongkong ist keine hundefreundliche Stadt", klagte Ivan Lo, der seine Dackel Kaka und CC zum Spaziergang mitgenommen hatte. Aber Hunde seien "gute Freunde" für die Menschen.

Die sechsjährige Isabella Redmayne berichtet von den kleinen Freuden im Leben einer Dackel-Besitzerin. Sie war in Begleitung ihres Hundes Boris gekommen. "Er ist wie ich sechs Jahre alt, und er leckt mein Gesicht ab", sagte sie. "Er schläft gerne auf seiner Decke, und er ist wirklich sehr weich."

Der "Würstchen-Spaziergang" endete in einem hundefreundlichen Café. Er hoffe, dass es in diesem Jahr Verbesserungen für die Vierbeiner in Hongkong geben werde, sagte Gallagher. In der chinesischen Sonderverwaltungszone wird Mitte Februar Neujahr gefeiert: Dann beginnt das Jahr des Hundes.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.