Lavazza will Umsatz bis 2021 auf 2,5 Milliarden Euro steigern

Kaffee-Zubereitung Bild: AFP

Lavazza will Umsatz bis 2021 auf 2,5 Milliarden Euro steigern

Der italienische Kaffeeröster Lavazza hat im vergangenen Jahr erstmals die Umsatzschwelle von zwei Milliarden Euro überschritten - in den kommenden Jahren bis 2021 sollen es 2,5 Milliarden Euro werden.

Der italienische Kaffeeröster Lavazza hat im vergangenen Jahr erstmals die Umsatzschwelle von zwei Milliarden Euro überschritten - in den kommenden Jahren bis 2021 sollen es 2,5 Milliarden Euro werden. Das Ziel gab Vize-Präsident Giuseppe Lavazza am Donnerstag bei der Einweihung des neuen Firmensitzes in Turin aus. 2017 sei der Umsatz um sechs Prozent gewachsen, die Exporte hätten dabei einen Anteil von 63 Prozent erreicht. 

Lavazza hatte im vergangenen Jahr und 2016 kräftig eingekauft - etwa die Hersteller Carte Noire und ESP in Frankreich, Nims in Italien, Merrild in Dänemark oder Kicking Horse Coffee in Kanada. Dieses Jahr solle kein neues Unternehmen dazukommen, sagte Lavazza: "Wir sehen keine Gelegenheit." Wenn es sein müsse, sei das Unternehmen aber "jederzeit bereit" zu Übernahmen.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.