Mann bei Hai-Angriff vor Australien verletzt

Surfer vor der australischen Küste Bild: AFP

Mann bei Hai-Angriff vor Australien verletzt

Nach einer Hai-Attacke an einem australischen Strand haben die Behörden einen internationalen Surf-Wettbewerb ausgesetzt. Der Hai-Angriff ereignete sich am Montagmorgen am Strand von Cobblestones, wie ein Zeuge dem Fernsehsender ABC sagte.

Nach einer Hai-Attacke an einem australischen Strand haben die Behörden einen internationalen Surf-Wettbewerb kurzzeitig ausgesetzt. Der Hai-Angriff ereignete sich am Montagmorgen am Strand von Cobblestones, wie ein Augenzeuge dem Fernsehsender ABC sagte. Opfer war demnach eine Mann in den Dreißigern. Laut Rettungsdienst wurde er mit Bisswunden an den Beinen mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Der Surfer sei von dem Raubfisch von seinem Brett gestoßen worden, sagte der Zeuge, Peter Jovic. Er habe gesehen, wie der Mann zu einer Welle geschwommen sei, mit der er bis zum Strand geglitten sei. "Sie haben ihn an Land gezogen und damit begonnen, die Blutungen zu stoppen."

Nahe Cobblestones misst sich seit sechs Tagen die Weltelite der Surfer beim Wettbewerb Margaret River Pro, einem Wettkampf im Rahmen der World Surf League Championship Tour. Der Wettbewerb wurde nach dem Vorfall für eine Stunde ausgesetzt.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.