Staatsmedien: Syrische Luftabwehr schießt Raketen über Homs ab

Raketenangriff vom 14. April Bild: AFP

Staatsmedien: Syrische Luftabwehr schießt Raketen über Homs ab

Die syrische Luftabwehr hat Berichten der Staatsmedien zufolge Raketen über der Stadt Homs abgeschossen. Die Raketen seien in den 'Luftraum über Homs eingedrungen', meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur in der Nacht zum Dienstag. Das syrische Staatsfernsehen wertete den Vorfall als 'Aggression'.

Die syrische Luftabwehr hat Berichten der Staatsmedien zufolge Raketen über der Stadt Homs abgeschossen. Die Raketen seien in den "Luftraum über Homs eingedrungen", meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur in der Nacht zum Dienstag. Details wurden zunächst nicht bekannt. Das syrische Staatsfernsehen wertete den Vorfall als "Aggression".

In der Nacht zum Samstag hatten die Streitkräfte der USA, Frankreichs und Großbritanniens Ziele in Syrien mit Raketen angegriffen. Nach Angaben aus Washington und Paris richteten sich die Angriffe gegen Einrichtungen zur Chemiewaffen-Produktion.

Der Westen macht die syrische Staatsführung für den mutmaßlichen Giftgasangriff vom 7. April in der Stadt Duma in der einstigen Rebellenenklave Ost-Ghuta verantwortlich. Bei der Attacke wurden nach Angaben von Helfern mehr als 40 Menschen getötet. 

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.