Nordkorea setzt Atom- und Raketentests aus

Nordkorea setzt Atomwaffentests aus Bild: AFP

Nordkorea setzt Atom- und Raketentests aus

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat laut einem Medienbericht angekündigt, die Atom- und Raketentests seines Landes auszusetzen. Nordkorea werde seine Atomtests einstellen, zitierte die Nachrichtenagentur Yonhap nordkoreanische Staatsmedien.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat angekündigt, die Atom- und Raketentests seines Landes auszusetzen und ein Atomtestanlage zu schließen. Ab dem 21. April werde Nordkorea seine Atomtests und den Abschuss von Interkontinentalraketen einstellen, zitierte die Nachrichtenagentur Yonhap die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Samstag. Demnach wird ein Testzentrum im Norden des Landes geschlossen.

"Der Norden wird eine Atomtestanlage im Norden des Landes schließen, um seinen Willen zu demonstrieren, die Atomtests auszusetzen", schrieb KCNA dem Bericht zufolge. Demnach sagte Kim bei einer Sitzung der Staatspartei, weitere Tests seien nicht nötig. Die Atomtestanlage habe "ihre Aufgabe erfüllt". 

Die Ankündigung erfolgte knapp eine Woche vor dem geplanten Gipfeltreffen zwischen Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim in der entmilitarisierten Zone zwischen beiden Ländern. Ende Mai oder Anfang Juni ist zudem ein Treffen Kims mit US-Präsident Donald Trump geplant. 

Trump reagierte umgehend auf die Ankündigungen aus Nordkorea. "Das ist eine sehr gute Nachricht für Nordkorea und die Welt", schrieb der US-Präsident im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er freue sich auf das gemeinsame Treffen mit Kim. 

Nordkorea hatte in den vergangenen Jahren sein Atom- und Raketenprogramm massiv vorangetrieben und damit gegen UN-Resolutionen verstoßen. Im vergangenen Jahr nahm Nordkorea seinen sechsten und bislang stärksten Atomtest vor, zudem testete Pjöngjang Raketen, die US-Staatsgebiet treffen könnten. Seit Jahresbeginn herrscht jedoch diplomatisches Tauwetter zwischen Nord- und Südkorea. Am Freitag schalteten die Nachbarstaaten eine direkte Telefonverbindung zwischen ihren Staatschefs frei.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.