Weltnichtrauchertag: Tipps gegen das Qualmen

mid Groß-Gerau - Rauchen macht Menschen psychisch und körperlich abhängig, ist hochgradig giftig und kann Krebs auslösen. kropekk_pl / Pixabay.com / CC0

Weltnichtrauchertag: Tipps gegen das Qualmen

Immer noch rauchen in Deutschland rund 30 Prozent der Erwachsenen - also rund 20 Millionen Menschen. Dabei ist längst x-fach bewiesen, dass Tabakrauch extrem ungesund ist, Krankheiten verursacht und sogar zum Tod führen kann. Auf diese Tatsache will der Weltnichtrauchertag am 31. Mai aufmerksam machen.


Immer noch rauchen in Deutschland rund 30 Prozent der Erwachsenen - also rund 20 Millionen Menschen. Dabei ist längst x-fach bewiesen, dass Tabakrauch extrem ungesund ist, Krankheiten verursacht und sogar zum Tod führen kann. Auf diese Tatsache will der Weltnichtrauchertag am 31. Mai aufmerksam machen.

"Tabak enthält nicht nur Nikotin, sondern unzählige weitere Stoffe. So entstehen beim Verbrennen einer Zigarette mehr als 4.800 chemische Substanzen", heißt es bei der pronova BKK. Viele dieser Substanzen seien gefährlich: "Sie machen Menschen psychisch und körperlich abhängig, sind hochgradig giftig und krebserregend." Chronische Bronchitis (COPD) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind häufig langfristige Folgen des Rauchens. Zudem verursacht es 30 Prozent aller Krebserkrankungen, am häufigsten Lungenkrebs.

Der "Genuss" von Tabakwaren ist trotz aller Aufklärungskampagnen "nach wie vor einer der größten Risikofaktoren für einen vorzeitigen Tod", so die Krankenkasse. Jährlich sterben in Deutschland 120.000 Frauen und Männer an Krankheiten, die in Zusammenhang mit dem Rauchen stehen. Betroffen davon sind auch Passivraucher.

Die pronova BKK hat einige Tipps zusammengestellt, die das Aufhören erleichtern sollen. So sollte ein stressfreier Termin ausgewählt werden, etwa in der Urlaubszeit. Außerdem hilft es, Langeweile zu vermeiden und sportlich aktiv zu sein. Wer Kaugummis oder zuckerfreie Bonbons kaut oder lutscht, hat im Mund keinen Platz mehr für eine Zigarette. Hilfreich ist es auch, Getränke zu meiden, zu denen üblicherweise die Zigarette angesteckt wurde.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.