EuGH urteilt über Einschränkungen von bienenschädlichen Pestiziden

Waagschalen der Justitia Bild: AFP

EuGH urteilt über Einschränkungen von bienenschädlichen Pestiziden

Der EuGH verkündet am Donnerstag, ob die EU den Einsatz von Pestiziden, deren Anwendung sie zuvor erlaubt hatte, weitreichend einschränken darf. Bayer, BASF und Syngenta hatten gegen mehrere Verordnungen der EU-Kommission geklagt.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) verkündet am Donnerstag (10.00 Uhr) seine Entscheidung zu der Frage, ob die EU den Einsatz von Pestiziden, deren Anwendung sie zuvor erlaubt hatte, weitreichend einschränken darf. Die deutschen Chemiekonzerne Bayer und BASF sowie der Schweizer Hersteller Syngenta hatten gegen mehrere Verordnungen der EU-Kommission geklagt, die 2013 den Einsatz der als bienenschädlich geltenden Neonikotinoide teilweise verboten hatten.

Erst Ende April erließ die EU eine weitere Verordnung, die den Freilandeinsatz von drei Pflanzenschutzmittelwirkstoffen aus der Gruppe der Neonikotinoide gänzlich verbietet. Sollte der EuGH den Chemiekonzernen Recht geben, stünde auch diese Verordnung auf der Kippe.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.