Seltenes Dinosaurier-Skelett für mehr als zwei Millionen Euro versteigert

Versteigerung von Dino-Skelett in Paris Bild: AFP

Seltenes Dinosaurier-Skelett für mehr als zwei Millionen Euro versteigert

In Paris ist am Montag das Skelett eines seltenen Dinosauriers für mehr als zwei Millionen Euro versteigert worden. Bei dem Käufer handelt es sich um einen französischen Kunstsammler, der zusagte, das Skelett einem Museum als Leihgabe zu übergeben.

In Paris ist am Montag das Skelett eines seltenen Dinosauriers für mehr als zwei Millionen Euro versteigert worden. Bei dem Käufer handelt es sich um einen französischen Kunstsammler, der zusagte, das Skelett einem Museum als Leihgabe zu übergeben. Der Käufer wolle, dass das 150 Millionen Jahre alte Knochengerüst in einem französischen Museum gezeigt werde, sagte Auktionär Claude Aguttes der Nachrichtenagentur AFP.

Das Skelett des Dinosauriers ist mehr als neun Meter lang und 2,6 Meter hoch und zu 70 Prozent intakt. Es war 2013 im US-Bundesstaat Wyoming entdeckt worden. Wissenschaftler vermuten, dass es sich um eine "neue Art" des fleischfressenden Allosaurus handeln könnte. Ein Vertreter des Auktionshauses Aguttes sagte, der aus der späten Jura-Periode stammende Dinosaurier sei "der einzige seiner Art", der bislang entdeckt worden sei.

Auch Bieter aus Japan und Schweden wollten das Skelett am Montag per Telefon ersteigern. Dadurch wurde der Preis über die im Vorfeld geschätzten 1,8 Millionen Euro getrieben.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.