Astronaut Alexander Gerst startet in Baikonur zu seinem zweiten Flug ins All

Alexander Gerst Bild: AFP

Astronaut Alexander Gerst startet in Baikonur zu seinem zweiten Flug ins All

Begleitet von guten Wünschen aus ganz Deutschland startet der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst zu seinem zweiten Langzeitaufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS. Gerst soll vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur abheben.

Begleitet von guten Wünschen aus ganz Deutschland startet der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst am Mittwoch (13.12 Uhr) zu seinem zweiten Langzeitaufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS. Gerst soll zusammen mit einem russischen Kosmonauten und einer Nasa-Astronautin vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur abheben. Der 42-Jährige wird bis zum Dezember auf der Raumstation leben und forschen.

Der als Astro-Alex populär gewordene Gerst verbrachte bereits bei seinem ersten ISS-Aufenthalt 2014 insgesamt 165 Tage im All. Gersts zweite Mission auf der Raumstation trägt den Namen "Horizons". In der zweiten Hälfte seines neuerlichen Aufenthalts auf der Station wird Gerst als erster Deutscher und zweiter Europäer das Kommando der ISS übernehmen.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.