Maas will bei Vierer-Treffen neue Bewegung in Ukraine-Diplomatie bringen

Maas (l.) und russischer Kollege Lawrow im Mai in Moskau Bild: AFP

Maas will bei Vierer-Treffen neue Bewegung in Ukraine-Diplomatie bringen

Nach mehr als einem Jahr Pause findet am Montag wieder ein Außenminister-Treffen im Vierer-Format zum Ukraine-Konflikt statt. Bundesaußenminister Maas empfängt in der Villa Borsig in Berlin seine Kollegen aus Russland, der Ukraine und Frankreich.

Nach mehr als einem Jahr Pause findet am Montag wieder ein Außenminister-Treffen im Vierer-Format zum Ukraine-Konflikt statt. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) empfängt in der Berliner Villa Borsig seine Kollegen aus Russland, der Ukraine und Frankreich (17.50 Uhr), um den Bemühungen zur Beilegung des Konflikts neue Impulse zu geben. 

In den vergangenen Monaten hatte sich die Sicherheitslage in der Ost-Ukraine wieder verschlechtert, es häuften sich Verstöße gegen die Waffenruhe. Diese war 2015 unter Vermittlung Deutschlands und Frankreichs in Minsk vereinbart worden. Zentrales Thema des Treffens in Berlin soll neben alten Streitthemen wie dem Abzug schwerer Waffen die Etablierung einer UN-Blauhelmmission in der Region sein. Beobachter rechnen aber nicht mit einem Durchbruch. Maas hatte als Ziel des Treffens ausgegeben, "noch einmal Bewegung in die Entwicklung zu bringen".

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.