Verbraucherminister beraten über Rechte von Bahnfahrern und Einwegbecherverbot

Ein weggeworfener Kaffeebecher Bild: AFP

Verbraucherminister beraten über Rechte von Bahnfahrern und Einwegbecherverbot

In Saarbrücken kommen ab Mittwoch die Verbraucherschutzminister der Länder zusammen. Auf der Tagesordnung stehen etwa die geringe Lebensdauer von Elektrogeräten, an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel und die Rechte von Bahnfahrern.

In Saarbrücken kommen ab Mittwoch die Verbraucherschutzminister der Länder zusammen. Auf der Tagesordnung stehen etwa die geringe Lebensdauer von Elektrogeräten, an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel und die Rechte von Bahnfahrern. Auch darüber, ob Behörden ihre Kontrollergebnisse von Restaurants und Lebensmittelhersteller veröffentlichen sollten, wollen die Minister sprechen. Auf Wunsch Hessens wird ein Verbot von Einwegbechern diskutiert. 

Den Vorsitz der Verbraucherschutzministerkonferenz hat in diesem Jahr das Saarland. Gastgeber ist Verbraucherminister Reinhold Jost (SPD). Die Konferenz endet am Freitag mit einer Abschlusserklärung.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.