Gestohlene Fields-Medaille von Mathematiker Caucher Birkar ersetzt

Professor Caucher Birkar mit der neuen Fields-Medaille Bild: AFP

Gestohlene Fields-Medaille von Mathematiker Caucher Birkar ersetzt

Der kurdische Mathematiker Caucher Birkar hat einen Ersatz für die Goldmedaille erhalten, die ihm kurz nach der Verleihung in Rio de Janeiro gestohlen worden war. Am Samstag überreichte ihm der Internationale Mathematikerkongress eine Replik.

Der kurdisch-iranische Mathematiker Caucher Birkar hat einen Ersatz für die begehrte Fields-Medaille erhalten, die ihm kurz nach der Verleihung in Rio de Janeiro gestohlen worden war. Am Samstag überreichte ihm der Internationale Mathematikerkongress eine Replik der Goldmedaille mit seinem eingravierten Namen im Wert von etwa 3600 Euro. Der 40-jährige Birkar, der als Kurde aus dem Iran Asyl in Großbritannien erhielt, sagte bei der Entgegennahme der Auszeichnung, der Diebstahl ändere nichts an seiner Einstellung zu Brasilien, und er werde wieder nach Rio kommen.

Birkar, Professor an der Universität Cambridge, war am Mittwoch gemeinsam mit dem deutschen Professor Peter Scholze und anderen Wissenschaftlern geehrt worden. Die auch als Mathematik-Nobelpreis bekannte Fields-Medaille wird alle vier Jahre für außergewöhnliche Leistungen an jüngere Mathematiker verliehen - dieses Jahr erstmals in Rio. Unmittelbar nach der Verleihungszeremonie im Kongresszentrum der brasilianischen Metropole kam Birkar sein Aktenkoffer abhanden, der neben Geldbörse und Handy auch seine Medaille aus 14-karätigem Gold enthielt. Der Koffer wurde wenig später gefunden, die Medaille fehlte jedoch.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.