Ferrari will bis 2022 mehr als die Hälfte seiner Autos als Hybrid ausliefern

Ferrari-Logo Bild: AFP

Ferrari will bis 2022 mehr als die Hälfte seiner Autos als Hybrid ausliefern

Der italienische Luxus-Autobauer Ferrari will in den kommenden Jahren mehr als die Hälfte seiner Wagen als Hybridmodell ausliefern. 'Bis 2022 werden fast 60 Prozent aller Autos, die wir bauen, um einen Hybridantrieb herum konstruiert sein.'

Der italienische Luxus-Autobauer Ferrari will in den kommenden Jahren mehr als die Hälfte seiner Wagen als Hybridmodell ausliefern. "Bis 2022 werden fast 60 Prozent aller Autos, die wir bauen, um einen Hybridantrieb herum konstruiert sein", sagte der neue Ferrari-Chef Louis Camilleri am Dienstag am Unternehmenssitz in Maranello. Er kündigte zudem einen sportlichen Geländewagen an - den ersten in der Unternehmensgeschichte. 

Er habe die Idee zunächst "verabscheut - das Wort SUV im selben Satz wie Ferrari", sagte Camilleri. Doch das Modell, das Ferrari bauen werde, werde "die Erwartungen neu definieren". Der SUV werde "Purosangue" (reines Blut) heißen und am Ende des bis 2022 laufenden Geschäftsplans herauskommen. 

Ferrari-Chef Sergio Marchionne war am 25. Juli gestorben. Camilleri, zuvor bei Philip Morris, hatte den Posten wenige Tage vorher übernommen. Verkaufsdirektor Enrico Galliera kündigte am Dienstag an, Ferrari werde bis 2022 insgesamt 15 neue Modelle herausbringen - der Durchschnittspreis werde "deutlich" erhöht.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.