Nordkoreas Machthaber Kim beendet Besuch in China

Abfahrt des Sonderzugs von Kim Bild: AFP

Nordkoreas Machthaber Kim beendet Besuch in China

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat seinen Staatsbesuch in China beendet. Kims Spezialzug fuhr am Mittwochnachmittag vom Bahnhof in Peking ab, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat seinen Staatsbesuch in China beendet. Kims Spezialzug fuhr am Mittwochnachmittag vom Bahnhof in Peking ab, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Mit seinem Besuch wollte sich Kim nach Einschätzung von Experten mit der chinesischen Führung vor dem geplanten nächsten Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump abstimmen.

Kims Besuch in Peking war zwar von offizieller Seite bestätigt worden, blieb ansonsten aber von Geheimhaltung umwoben. Weder Nordkorea noch China machten nähere Angaben zum Programm.

Laut südkoreanischer Nachrichtenagentur Yonhap sprach Kim am Dienstag etwa eine Stunde lang mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jingping. Thema sei das geplante Treffen Kims mit Trump gewesen. Später gab es demnach noch ein gemeinsames Abendessen in Begleitung ihrer Ehefrauen. Yonhap zufolge besuchte Kim in Peking zudem die Fabrik einer Medizinfirma.

Nordkorea ist international weitgehend isoliert. China ist der engste Verbündete Pjöngjangs und ein wichtiger Akteur in den Verhandlungen über die atomare Abrüstung in Nordkorea. 

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.