Forscher finden USB-Stick mit Tieraufnahmen in Kot von Seeleoparden

Hat er den Stick verschluckt? Seeleopard in Wildnis Bild: AFP

Forscher finden USB-Stick mit Tieraufnahmen in Kot von Seeleoparden

Ein Fundstück im Kot neuseeländischer Seeleoparden gibt Wissenschaftlern Rätsel auf. Tiermediziner fanden im Häufchen des robbenartigen Säugetiers einen USB-Stick, auf dem Tieraufnahmen gespeichert waren.

Ein Fundstück im Kot neuseeländischer Seeleoparden gibt Wissenschaftlern Rätsel auf. Tiermediziner fanden in einem Häufchen des robbenartigen Säugetiers einen USB-Stick, der trotz des Weges durch den Verdauungstrakt, den er hinter sich hatte, in erstaunlich gutem Zustand war, wie das neuseeländische Institut für Ozeanforschung (NIWA) mitteilte. Sie trockneten den Stick, legten ihn in einen Computer ein - und fanden darauf Foto- und Videoaufnahmen von Seelöwen.

Die Frage, warum ein Seeleopard Bildaufnahmen von Seelöwen im Darm trug, ließ sich letztlich nicht klären. Einziger Hinweis auf den möglichen Urheber der Aufnahme war die Spitze eines blauen Kajaks, die kurz auf den Bildern zu sehen war. 

Der Seeleoparden-Kot war bereits im November 2017 von einem Tierarzt auf Neuseelands Südinsel gefunden worden. Die Probe war dann mehr als ein Jahr lang tiefgefroren, ehe sie wissenschaftlich untersucht wurde.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.