EU-Wettbewerbskommissarin will schärfere Regeln für Digitalkonzerne

Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur

EU-Wettbewerbskommissarin will schärfere Regeln für Digitalkonzerne

Brüssel - EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne.

Brüssel - EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager fordert schärfere Regeln für dominante Digitalkonzerne. "Sonst werden wir sehr bald in einer Welt leben, die von riesigen Unternehmen dominiert wird", sagte Vestager dem "Handelsblatt".

Diese würden "nicht unbedingt europäisch sein". Konkret spricht sich die EU-Wettbewerbskommissarin dafür aus, marktbeherrschende Unternehmen zur Weitergabe von ihnen gesammelter Daten zu verpflichten. "Andere Unternehmen können wahrscheinlich nur dann mit den Platzhirschen konkurrieren, wenn sie Zugang zu den Daten bekommen", sagte Vestager. Denn ohne die benötigten Datenmengen könne ein Herausforderer auch mit einem überlegenen Algorithmus wenig ausrichten.

Zudem regte die EU-Wettbewerbskommissarin an, Übernahmen kleinerer Wettbewerber durch die großen Konzerne notfalls zu untersagen. Es sei natürlich völlig legitim, eine Firma mit dem Ziel zu gründen, sie später zu verkaufen, sagte sie. "Aber es ist etwas anderes, wenn ein Gründer den Ehrgeiz hat, seine Geschäftsidee global auszurollen, und dann der Platzhirsch zuschlägt, um seine Stellung zu verteidigen", so Vestager weiter.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.