Amazonas-Häuptling unterstützt Jugendliche bei Klimastreik in Brüssel

Häuptling Raoni (2. v. l.) beim Klimastreik in Brüssel Bild: AFP

Amazonas-Häuptling unterstützt Jugendliche bei Klimastreik in Brüssel

Beim Klimastreik in Brüssel haben die vorwiegend jugendlichen Aktivisten am Freitag die Unterstützung eines betagten Amazonas-Häuptlings erhalten. Raoni Metuktire, Chef des Stammes der Kayapó, nahm am Protestmarsch teil.

Beim Klimastreik in der belgischen Hauptstadt Brüssel haben die vorwiegend jugendlichen Aktivisten am Freitag die Unterstützung eines betagten Amazonas-Häuptlings erhalten. Raoni Metuktire, Chef des Stammes der Kayapó, nahm am Protestmarsch der Klimaschutzbewegung Fridays for Future teil. Raoni forderte die rund 650 Teilnehmer auf, ihm bei der Bewahrung des artenreichen Regenwalds im Amazonasgebiet zu helfen. 

Der Häuptling machte sich für die Errichtung einer Absperrung um den Xingu-Nationalpark im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso stark. "Das muss noch in diesem Jahr gemacht werden", sagte er auf einer Pressekonferenz im Brüsseler Rathaus an der Seite von Bürgermeister Philippe Close. Er verwies zur Begründung unter anderem auf riesige Farmen in der Nähe des Nationalparks. 

"Ich will, dass alles bleibt wie es ist, weil die Bäume Schatten spenden und den Boden kühl halten", sagte der Häuptling. Bürgermeister Close sicherte Raoni finanzielle Hilfen seiner Stadt zu.

Raoni befindet sich derzeit auf einer dreiwöchigen Reise durch Europa. Am Donnerstag war er von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in Paris empfangen worden. Weitere Stationen sind Luxemburg und Italien. In Rom ist eine Audienz bei Papst Franziskus geplant. 

Die Ureinwohner Brasiliens sehen ihren Lebensraum durch die Politik des rechtsradikalen Präsidenten Jair Bolsonaro bedroht. Bolsonaro hatte angekündigt, die rund 800.000 Ureinwohner Brasiliens "integrieren" zu wollen. Dazu solle das Gebiet am Amazonas durch neue Straßen und Schienen erschlossen und Fläche für die Landwirtschaft gerodet werden.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.