So kommen Laufanfänger durch den Sommer

mp Groß-Gerau - Ideal ist es, die Laufstrecken bei großer Hitze in den Wald zu verlegen. Capri23Auto / pixabay.com

So kommen Laufanfänger durch den Sommer

Bei brütender Sommerhitze stoßen sogar durchtrainierte Modellathleten an ihre Grenzen. Mit hochrotem Kopf quälen sie sich über die Laufstrecke. Doch wie sieht das bei Laufanfängern aus? Ist es für sie zu warm für sportliche Aktivitäten im Freien? Die KKH Kaufmännische Krankenkasse gibt Tipps für heiße Tage.


Bei brütender Sommerhitze stoßen sogar durchtrainierte Modellathleten an ihre Grenzen. Mit hochrotem Kopf quälen sie sich über die Laufstrecke. Doch wie sieht das bei Laufanfängern aus? Ist es für sie zu warm für sportliche Aktivitäten im Freien? Die KKH Kaufmännische Krankenkasse gibt Tipps für heiße Tage.

Kann ich als Jogger trotz Hitze draußen trainieren? Wichtig ist, nicht gleich in vollem Tempo zu starten, sondern sich leicht und locker zu bewegen. Wer einen Pulsmesser besitzt sollte nach Herzfrequenz trainieren. In jedem Fall sollte eine unangestrengte Unterhaltung möglich sein. Kommen Sie in Atemnot oder schwitzen zu stark, sind Sie zu schnell unterwegs und belasten Ihren Körper unnötig.

Welche Tageszeit ist am besten für entspannte Lauf- und Walkingeinheiten? Meiden Sie die Mittagszeit. Laufen Sie besser am frühen Morgen oder in den späteren Abendstunden, aber auf gar keinen Fall in der prallen Mittagssonne.

Wie wichtig ist das Aufwärmen vor dem Lauf? Auch an warmen Tagen sollte das Aufwärmprogramm wie immer durchgeführt werden. Neue oder zusätzliche Übungen sollten jedoch an kühleren Tagen ausprobiert werden. Optimal startet man mit leichten Dehnübungen. Danach langsam loslaufen und das Tempo steigern.

Wie schnell darf ich denn unterwegs sein? Bei Hitze unbedingt runter mit dem Lauftempo. Reduzieren Sie auch den Laufumfang. Lieber mehrmals pro Woche kleine Laufeinheiten absolvieren als einmal eine längere und herausfordernde Strecke. Ideal ist es, die Laufstrecken bei großer Hitze in den Wald zu verlegen.

Sollte ich während des Trainings etwas zum Trinken dabei haben? Für Menschen, die gerade in den Sport eingestiegen sind oder sehr schnell und viel schwitzen, kann es durchaus sinnvoll sein, Flüssigkeit mitzuführen. Mit dem Schwitzen verliert der Körper auch wichtige Mineralstoffe. Deshalb kann es im Sommer bei längeren Sporteinheiten sinnvoll sein, ein Elektrolytgetränk zuzuführen, das den Mineralstoffverlust wieder ausgleicht. Darüber hinaus sollten mehr als die empfohlenen eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit über den Tag verteilt getrunken werden.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.