DAX startet im Minus - Brexit-Unsicherheit belastet

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX startet im Minus - Brexit-Unsicherheit belastet

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet.

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.715 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Marktbeobachtern zufolge sorgten die jüngsten Entwicklungen beim Brexit für neue Verunsicherung bei den Anlegern. Das Unterhaus in London hatte am Dienstagabend den Zeitplan von Premierminister Boris Johnson für die Verabschiedung der Brexit-Gesetze abgelehnt. Johnson hatte daraufhin die Brexit-Gesetzgebung vorerst auf Eis gelegt.

An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Wertpapiere von Covestro, Fresenius Medical Care und Siemens. Die Anteilsscheine von Infineon, SAP und Wirecard stehen gegenwärtig am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen fast unverändert. Ein Euro kostete 1,1125 US-Dollar (-0,01 Prozent).


Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.