Foodwatch verleiht Negativpreis Goldener Windbeutel

Lebensmittel an der Kasse Bild: AFP

Foodwatch verleiht Negativpreis Goldener Windbeutel

Die Verbraucherorganisation Foodwatch verleiht am Dienstag zum neunten Mal ihren Schmähpreis, den Goldenen Windbeutel. In den vergangenen vier Wochen hatten fast 70.000 Verbraucherinnen und Verbraucher online über fünf nominierte Produkte abgestimmt.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch verleiht am Dienstag (circa 12.00 Uhr) zum neunten Mal ihren Schmähpreis, den Goldenen Windbeutel. In den vergangenen vier Wochen hatten fast 70.000 Verbraucherinnen und Verbraucher online über fünf nominierte Produkte abgestimmt. Das Produkt mit den meisten Stimmen erhält den Goldenen Windbeutel, Foodwatch versucht, den Negativpreis am Firmensitz zu übergeben.

Nominiert waren eine Tomatensauce für Kinder von Zwergenwiese mit hohem Zuckeranteil und ein Karottensaft für Babys von Hipp, der in neuer Verpackung fast doppelt so viel kostet wie bisher. Am Riegel Corny Protein Lower Carb kritisierte Foodwatch, er erwecke den Eindruck eines gesunden Produkts für Sportler, am Drink Yakult, dass dessen gesundheitliche Effekte nicht wissenschaftlich belegt seien. Bei Wasabi-Erdnüssen von Rewe bemängelten die Verbraucherschützer, er erhalte nur 0,003 Prozent des Gewürzes.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.