Zahl der Toten nach Vulkanausbruch in Neuseeland auf mindestens fünf gestiegen

Der Vulkanausbruch auf White Island Bild: AFP

Zahl der Toten nach Vulkanausbruch in Neuseeland auf mindestens fünf gestiegen

Nach dem Vulkanausbruch in Neuseeland ist die Zahl der Toten auf mindestens fünf gestiegen. Wie die neuseeländische Polizei mitteilte, werden noch mehrere weitere Menschen vermisst. Die Rettungskräfte suchen demnach noch nach etwa zehn Menschen.

Nach dem Vulkanausbruch in Neuseeland ist die Zahl der Toten auf mindestens fünf gestiegen. Wie die neuseeländische Polizei am Montag mitteilte, werden noch mehrere weitere Menschen vermisst. Die Rettungskräfte hätten immer noch keinen Kontakt zu einer Gruppe von etwa zehn Menschen, die nach dem Ausbruch auf der Vulkaninsel White Island geblieben seien, sagte der stellvertretende Polizeichef John Tims vor Journalisten.

18 Menschen seien bei dem Vulkanausbruch verletzt worden, sagte Tims. Einige von ihnen hätten schwere Verbrennungen erlitten.

Der Vulkan war gegen 14.10 Uhr (Ortszeit; 02.10 Uhr MEZ) ausgebrochen. Nach Polizeiangaben hatten sich zu dem Zeitpunkt etwa 50 Menschen in der Nähe aufgehalten. Nach Angaben der neuseeländischen Regierungschefin Jacinda Ardern waren darunter Touristen sowohl aus Neuseeland als auch aus dem Ausland.

Die Vulkaninsel White Island liegt rund 50 Kilometer vor der Nordküste Neuseelands in der malerischen Bay of Plenty. Sie ist vor allem bei abenteuerlustigen Touristen beliebt. White Island ist der aktivste Vulkan Neuseelands. Jedes Jahr besuchen etwa 10.000 Menschen den Vulkan. Den letzten Ausbruch gab es 2016.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.