Europäische Sonde

Nasa-Illustration des "Solar Orbiter" Bild: AFP

Europäische Sonde "Solar Orbiter" soll von Cape Canaveral zur Sonne starten

Die europäische Sonnensonde 'Solar Orbiter' soll von Cape Canaveral in den USA Kurs aufs Zentrum des Sonnensystems nehmen. Von der ehrgeizigen Mission erwarten Wissenschaftler beispiellose Einblicke in die geheimnisvolle Welt unseres Muttersterns.

Die europäische Sonnensonde "Solar Orbiter" soll am Montag (05.03 Uhr MEZ) vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral Kurs auf das Zentrum unseres Sonnensystems nehmen. Von der ehrgeizigen Mission, an der mehrere deutsche Forschungsinstitute beteiligt sind, erwarten Wissenschaftler beispiellose Einblicke in die geheimnisvolle Welt unseres Muttersterns. Zudem soll die Sonde der Europäischen Weltraumagentur ESA helfen, für die Erde gefährliche Weltraumwetterfronten besser vorherzusagen.

Der "Solar Orbiter" gilt als bislang ambitionierteste Sonnenmission der ESA. Auf seiner mit Spannung erwarteten Reise wird der Sonnenorbiter die turbulente Sonnenoberfläche, ihre heiße äußere Atmosphäre und Veränderungen des Sonnenwinds ins Visier nehmen. Dabei soll die mit zehn wissenschaftlichen Instrumenten bestückte Sonde auch erstmals Bilder der noch unerforschten Polarregionen unserer Sonne aufnehmen. Ihre Reise zum Zentrum unseres Sonnensystems dauert dreieinhalb Jahre. Ausgelegt ist die ambitionierte Wissenschaftsmission auf insgesamt zehn Jahre.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.