Israel meldet erste Infektion mit neuartigem Coronavirus

Infizierter in Israel war auf der "Diamond Princess" Bild: AFP

Israel meldet erste Infektion mit neuartigem Coronavirus

Israel hat seine erste Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet. Ein Passagier des Kreuzfahrtschiffs 'Diamond Princess', das wegen des Virus in Japan zwei Wochen unter Quarantäne stand, sei bei seiner Heimkehr positiv auf den Erreger getetstet worden, teilte die israelische Regierung am Freitag mit. Bei rund ein Dutzend weiteren heimgekehrten 'Diamond Princess'-Passagieren aus Israel sei das Virus hingegen nicht nachgewiesen worden.

Israel hat seine erste Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet. Ein Passagier des Kreuzfahrtschiffs "Diamond Princess", das wegen des Virus in Japan zwei Wochen unter Quarantäne stand, sei bei seiner Heimkehr positiv auf den Erreger getestet worden, teilte die israelische Regierung am Freitag mit. Bei rund einem Dutzend weiteren heimgekehrten "Diamond Princess"-Passagieren aus Israel sei das Virus hingegen nicht nachgewiesen worden.

Die "Diamond Princess" war am 5. Februar wegen Fällen des neuartigen Coronavirus unter Quarantäne gestellt worden. Am Mittwoch ging der zweiwöchige Quarantänezeitraum zu Ende. Rund 500 Menschen, bei denen das Virus nicht nachgewiesen wurde und die keinen engen Kontakt zu Infizierten hatten, durften das Schiff verlassen. Ursprünglich waren rund 3700 Menschen aus 56 Ländern an Bord der "Diamond Princess" gewesen.

Der Fall in Israel ist nicht der einzige, in dem sich ein in Japan zunächst negativ getesteter Passagier der "Diamond Princess" nach seiner Heimkehr als infiziert erwies. Auch zwei australische Ex-Passagiere wurden nach ihrer Heimkehr positiv auf das Virus getestet, wie die Gesundheitsbehörden der Northern Territories mitteilte. In Japan war ihr Test noch negativ gewesen. 

Die Atemwegserkrankung Covid-19 ist bei den beiden australischen Betroffenen - einem jüngeren und einem älteren Mensch - den Angaben zufolge aber nur leicht ausgeprägt. Nach Angaben der australischen Regierung waren alle 164 australische Ex-Passagiere der "Diamond Princess" nach ihrer Heimkehr getestet worden. Sechs von ihnen wurden später erneut getestet, darunter die beiden nachgewiesenermaßen Infizierten.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.