OLAF rettet Elefantenbabys!

OLAF rettet Elefantenbabys!

Elefanten sind erstaunlich imposante Erscheinungen.
Sie sind intelligent, haben ein gutes Gedächtnis und einen ausgeprägten Familiensinn.
Doch das Überleben der Elefanten ist akut in Gefahr.

Elefanten sind erstaunlich imposante Erscheinungen.
Sie sind intelligent, haben ein gutes Gedächtnis und einen ausgeprägten Familiensinn.
Doch das Überleben der Elefanten ist akut in Gefahr.
In Afrika werden jedes Jahr zehntausende dieser majestätischen Dickhäuter wegen ihres Elfenbeins getötet.
Zurückbleiben hilflose Elefantenbabys, die ohne ihre Mütter in der Wildnis keine Überlebenschance haben.

Die Organisation Pro Wildlife setzt sich für einen strengen Schutz aller Elefanten ein und kämpft gegen Elfenbeinhandel und Wilderei und rettet Elefantenwaisen in Not.

Die Mehrheit der afrikanischen Staaten wünscht sich einen konsequenten Elefantenschutz - Pro Wildlife unterstützt sie dabei.
Ein Stoßzahn ist ca. 10.-20.000 EUR wert auf dem Schwarzmarkt.
Dafür werden täglich etwa 100 Elefanten getötet.
Wird eine Elefantenherde von Wilderern angegriffen, sind ihre Jungtiere oft die einzigen Überlebenden.
Um Munition zu sparen, erschießen Wilderer nur die Elefanten, deren Stoßzähne groß genug sind.
Aber die Elefantenbabys sind ohne ihre Mutter nicht überlebensfähig.
Denn die Elefantenkinder sind 4 Jahre lang auf Muttermilch angewiesen und auch danach haben sie brauchen sie den Schutz der Herde gegen Raubtiere überleben zu können.
Und sie wissen noch nicht, wo sie Futter und Wasser finden.
Die Rettung der kleinen Elefantenkinder ist sehr komplex und kostspielig. In sogenannten Elefantenwaisenhäuser wie in Sambia finden die Elefantenbabys Zuflucht und Hilfe.
Ohne spezialisierte Tierärzte und Pfleger, die zum Teil rund um die Uhr bei den verwaisten Elefanten bleiben, und ohne eine entsprechende Infrastruktur haben die Tiere keine Chance.
Zudem muss die Zukunft der Waisen auch nach ihrer Auswilderung gesichert sein.
In den Elefantenwäisenhäuser werden sie liebevoll gesund gepflegt und mit Spezialmilch versorgt.
Um den Waisenkindern ein Überleben zu ermöglichen, unterstützt Pro Wildlife den Ausbau mehreren Elefantenwaisenhäuser.
Das Elefantenwaisenhaus in Sambia betreibt einen enormen Aufwand, um die halb verhungerten, oft kranken und schwer traumatisierten Tiere zu retten.
Viele überleben trotz menschlicher Hilfe die ersten Wochen nicht - die seelischen und körperlichen Verletzungen sind häufig zu groß.
Die Kleinen, die die Ernährungsumstellung auf Milchpulver schaffen und geheilt werden können, haben jedoch gute Aussichten auf ein späteres Leben in Freiheit.
Sie müssen in den Rettungsstationen jahrelang von gut ausgebildeten Pflegern und Ärzten versorgt werden.

Sind die Rüsselkinder alt genug, werden sie in sicheren Gebieten ausgewildert.
Wenn die Tiere das Schlimmste überstanden haben und sich ihr Zustand stabilisiert hat, werden sie in Nationalparks gebracht.
Hier werden sie in einer großen Herde von Artgenossen über mehrere Jahre betreut, bis sie für ein Leben in freier Wildbahn bereit sind.
Denn Elefanten sind äußerst soziale Tiere, die ständig den engen Kontakt zu ihren Artgenossen suchen.

Binder Marketing unterstützt Prowildlife seit Jahren mit einer Elefantenpatenschaft.
Dadurch möchten wir die Öffentlichkeit noch stärker sensibilisieren, sich mehr für den Schutz dieser bedrohten Tierart einzusetzen.
Die Spenden werden vor Ort in Afrika für Futter, Decken, Löhne der Pfleger sowie für die medizinische Versorgung der Tiere und vieles mehr benötigt.
Denn wenn die Sicherheit der Elefanten gewährleistet ist, wird auch die Zukunft der Elefantenwaisen gesichert sein, die später wieder Anschluss an die wilden Herde finden sollen.
Wir spenden jedes Jahr einen Teil unserer Einnahmen. Auf dieser Weise wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und noch viel mehr Menschen ermutigen, eine Partnerschaft zu übernehmen.
Wenn wir uns alle verantwortlich fühlen, kann es gelingen, dass diese Tierart erfolgreich geschützt wird.
Wenn sich nichts ändert, ist der afrikanische Elefant in ca. 20 Jahren komplett ausgestorben!

Bereits ab 10 Euro monatlich können Sie Pate werden und das Elefantenschutzprogramm unterstützen.
Patenschaftsbeiträge sind übrigens auch steuerlich absetzbar.
Werden auch Sie Elefantenpate!

Diese Elefantenbabys brauchen auch Ihre Hilfe! Unterstützen Sie das Pro Wildlife Elefantenschutzprojekt.

Spendenkonto
Pro Wildlife e.V.
Kidlerstr. 2,
81371 München
Tel. +49 (89) 81299-507
Fax: +49 (89) 81299-706
E-Mail: mail@prowildlife.de
www.prowildlife.de
Bank für Sozialwirtschaft
Konto 888 52 00
BLZ 700 205 00
IBAN:
DE23 7002 0500 0008 8852 00
BIC: BFSWDE33MUE

Kontakt
Binder Marketing
Edith Binder
Tulpenstr. 12/1
76307 Karlsbad
07202/937258
kontakt@nasensauger-info.de
http://www.olaf-nasensauger.com

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.