Ausländische Touristen können ab September wieder nach Bali reisen

Eine Balinesin während einer Hindu-Zeremonie in Denpasar Bild: AFP

Ausländische Touristen können ab September wieder nach Bali reisen

Das indonesische Urlaubsparadies Bali hebt die Einreisesperre für internationale Touristen ab September auf. Für inländische Touristen sollen die Corona-Beschränkungen auf der Insel bereits Ende Juli wegfallen.

Das indonesische Urlaubsparadies Bali hebt die Einreisesperre für internationale Touristen ab September auf. Auch die derzeit wegen der Corona-Pandemie noch geschlossenen Strände und Tempel auf der Insel können dann wieder betreten werden, kündigte der Gouverneur Wayan Koster am Sonntag an.

Für inländische Touristen sollen die Corona-Beschränkungen auf der Insel bereits Ende Juli wegfallen. Ab dem 11. September dürfen laut dem Gouverneur dann auch ausländische Touristen die Insel wieder betreten. "Wir müssen uns bestmöglich um die Pandemie kümmern und gleichzeitig zum Wohle der Gemeinschaft beitragen", sagte Koster. Unklar blieb jedoch, ob es im September noch Restriktionen für bestimmte Länder geben wird oder ob Touristen von überall einreisen dürfen.

Bali ist unter Touristen aus Australien und China besonders beliebt. Anfang des Jahres brachen die Touristenströme wegen der Pandemie jedoch massiv ein; viele Hotels, Restaurants und Industriebetriebe gerieten an den Rand des Bankrotts. Indonesien entschied im März seine Grenzen für Ausländer zu schließen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen.

In Indonesien wurden nach offiziellen Angaben bislang insgesamt 65.000 Corona-Infektionen und 3241 Todesfälle verzeichnet. Die Behörden auf Bali meldeten 1900 Corona-Fälle und 23 Tote. Experten gehen jedoch davon aus, dass die tatsächliche Zahl der Infizierten in der viertbevölkerungsreichsten Nation der Welt weitaus höher liegt.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.