Zwei Jahre nach Brückeneinsturz in Genua wird neue Autobahnbrücke eingeweiht

Die neue Brücke in Genua Bild: AFP

Zwei Jahre nach Brückeneinsturz in Genua wird neue Autobahnbrücke eingeweiht

Knapp zwei Jahre nach dem verheerenden Brückeneinsturz in Genua wird am Montag ein neues Autobahn-Viadukt eingeweiht. Die neue Brücke 'San Giorgio' des Star-Architekten Renzo Piano wurde im Eiltempo errichtet - auch während der Corona-Hochphase in Italien.

Knapp zwei Jahre nach dem verheerenden Brückeneinsturz in Genua wird am Montag (18.30 Uhr MESZ) ein neues Autobahn-Viadukt eingeweiht. Die neue San-Giorgio-Brücke des Star-Architekten Renzo Piano wurde im Eiltempo errichtet - auch während der Corona-Hochphase in Italien. In Erinnerung an die Opfer des Einsturzes wird die Zeremonie im Beisein von Staatspräsident Sergio Mattarella und Regierungschef Giuseppe Conte eher klein ausfallen. Zwei Tage später soll der Verkehr über die neue Brücke rollen. 

Die viel befahrene, fast 1200 Meter lange Morandi-Autobahnbrücke war am 14. August 2018 während eines Unwetters auf einer Länge von 200 Metern eingestürzt. 43 Menschen kamen ums Leben. Die Bilder des Einsturzes gingen um die Welt und wurden zum Symbol der maroden Infrastruktur in Italien.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.