1200 Schweine verenden bei Brand auf Universitäts-Landgut in Niedersachsen

Blaulicht an Einsatzwagen Bild: AFP

1200 Schweine verenden bei Brand auf Universitäts-Landgut in Niedersachsen

Bei einem Großbrand auf einem von der Universität Göttingen für Forschungen genutzten Landgut in Niedersachsen sind etwa 1200 Schweine verendet. Tausend Schweine sowie Lamas und Schafe konnten gerettet werden oder brachten sich selbst in Sicherheit.

Bei einem Großbrand auf einem von der Universität Göttingen für Forschungen genutzten Landgut in Niedersachsen sind etwa 1200 Schweine verendet. Rund tausend Schweine sowie Lamas und Schafe hätten gerettet werden können oder sich selbst in Sicherheit gebracht, teilte die Polizei mit. Das Feuer war demnach am Donnerstagabend auf dem Gut bei Dassel ausgebrochen und erfasste mehrere Ställe.

Die Ursache für den Brand sei noch unklar, teilten die Beamten in Northeim mit. Brandermittler begannen am Freitag vor Ort mit ihren Untersuchungen. Das Versuchsgut dient den Nutztierwissenschaftlern der Universität für ihre Forschungen zu Tierzucht und Tierhaltung.

Auch am Freitag dauerten die Löscharbeiten noch an, weil das Feuer auf ein Lager für Strohpellets übergriff. Die Einsatzkräfte ließen dieses laut Polizei kontrolliert abbrennen. Zwischenzeitlich hatte die Feuerwehr auch eine nahe Biogasanlage vor den Flammen schützen müssen. 200 Hilfs- und Rettungskräfte waren im Einsatz.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.