Staatsschutz in Krefeld ermittelt wegen nächtlicher Brandstiftung an zwei Autos

Streifenwagen Bild: AFP

Staatsschutz in Krefeld ermittelt wegen nächtlicher Brandstiftung an zwei Autos

Der Staatsschutz der Polizei in Krefeld ermittelt wegen einer womöglich politisch motivierten Brandstiftung an zwei Autos. An einem der betroffenen Wagen war der Aufkleber einer Flüchtlingsorganisation angebracht.

Der Staatsschutz der Polizei in Krefeld ermittelt wegen einer womöglich politisch motivierten Brandstiftung an zwei Autos. An einem der betroffenen Wagen war der Aufkleber einer Flüchtlingsorganisation angebracht, wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten. Unbekannte hatten demnach die am Straßenrand geparkten Autos in der Nacht zum Mittwoch im Stadtteil Bockum angezündet.

Ein Taxifahrer alarmierte gegen 00.40 Uhr die Feuerwehr. Bei dem Brand entstand erheblicher Schaden. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und hofft nun auf Zeugenhinweise.