US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin absolviert erneut erfolgreichen Raketentest

Landung der Rakete nach erfolgreichem Testflug Bild: AFP

US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin absolviert erneut erfolgreichen Raketentest

Das private US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos hat erfolgreich einen weiteren Testflug seiner Passagierrakete 'New Shepard' absolviert.

Das private US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos hat erfolgreich einen weiteren Testflug seiner Passagierrakete "New Shepard" absolviert. Die Kapsel, die einmal bis zu sechs Passagiere ins All befördern soll, erreichte nach Angaben des Unternehmens am Dienstag eine Höhe von 106 Kilometern und landete anschließend nach gut zehn Minuten wieder auf der Erde. Unklar bleibt, wann der erste Flug mit Passagieren an Bord stattfinden soll. 

Für das Unternehmen war es der siebte Testflug. Die Passagierkapsel wurde von einer kleinen, wiederverwendbaren Rakete angetrieben, die nach dem Erreichen der Flughöhe getrennt von der Kapsel zur Erde zurückkehrte. Die Kapsel selbst glitt von Fallschirmen gebremst zurück zur Erdoberfläche. 

Das Unternehmen möchte künftig privaten Kunden kurze Reisen in den Weltraum anbieten. Blue Origin hatte vor dem Flug das Innere der Passagierkapsel vorgestellt: Eine futuristische Kabine mit sechs Sitzen mit horizontalen Rückenlehnen neben großen Bullaugen. Zahlreiche Kameras sollen für die künftigen Weltraum-Touristen die wenigen Minuten Flugzeit festhalten.  

Im November war es Blue Origin erstmals gelungen, "New Shepherd" unbeschadet auf die Erde zurückzubringen. Es folgten weitere erfolgreiche Testflüge. Bisher haben jedoch weder Blue Origin noch die Konkurrenz vom Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic ein Datum für den ersten kommerziellen Flug veröffentlicht.