RKI: knapp 14.000 Corona-Neuinfektionen und knapp 445 neue Todesfälle

Eingang von Intensivstation in Stuttgart Bild: AFP

RKI: knapp 14.000 Corona-Neuinfektionen und knapp 445 neue Todesfälle

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) knapp 14.000 Corona-Neuinfektionen und 445 weitere Todesopfer gemeldet. Wie das RKI am Sonntagmorgen mitteilte, lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 136.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) knapp 14.000 Corona-Neuinfektionen und 445 weitere Todesopfer gemeldet. Wie das RKI am Sonntagmorgen mitteilte, stieg die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus binnen 24 Stunden um 13.882 auf 2.033.518 Fälle. 

Die Zahl der Corona-Toten stieg auf insgesamt nun 46.419 Fälle. Die Zahl der Genesenen nach einer Corona-Infektion gab das RKI mit etwa 1.672.000 an, gut 14.000 mehr als am Vortag.

Am Wochenende fallen die Zahlen in der Regeln niedriger aus, da nicht alle Gesundheitsämter ihre Zahlen an das RKI melden und auch weniger Tests vorgenommen und ausgewertet werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug 136,0 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner. Ziel der Bundesregierung ist es, die Inzidenz auf unter 50 zu drücken.