Die wichtigsten Regeln zur Grippe-Abwendung

mp Frankfurt - Häufiges Händewaschen ist die wichtigste Vorsorgemaßnahme, um eine Grippe-Infektion zu vermeiden.nn(Link zum Bild: http://www.pixelio.de/media/353152) josupewo / pixelio.de

Die wichtigsten Regeln zur Grippe-Abwendung

.


Der Höhepunkt der Grippewelle ist nach Expertenmeinung noch nicht erreicht. Wer jetzt noch nicht krank ist, kann sich mit recht simplen Maßnahmen vor einer Ansteckung weiterhin wirkungsvoll schützen. "Oft werden die einfachsten Regeln nicht beachtet", kritisiert Ferdinand Gerlach, Professor für Allgemeinmedizin an der Goethe-Universität Frankfurt. "Die drei wichtigsten Regeln müssen lauten: Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen", erklärt er und weiter: "Das gilt für Kinder wie für Eltern gleichermaßen. Auch wenn wir nicht jeden Infekt vermeiden können, so können wir uns doch vor einigen schützen." Der Gesundheitsexperte nennt neben Händewaschen folgende Grundregeln, die das Ansteckungsrisiko vermindern: "So wenig wie möglich Augen, Mund oder die Nase mit den eigenen Händen berühren. Taschentücher, Zahnbürsten, Handtücher oder Schnupfensprays nicht gemeinsam benutzen. Abstand halten von hustenden oder niesenden Menschen. Für ausreichenden Schlaf sorgen und Stress, Hektik, Alkohol und Nikotin vermeiden. Drei- bis viermal täglich Stoßlüftung von zirka fünf Minuten. Auf Händeschütteln und Umarmungen zur Begrüßung verzichten. Warm anziehen, also den Temperaturen angemessene Kleidung tragen". Jeder könne durch dieses Verhalten dazu beitragen, das persönliche Grippe-Risiko zu sinken, so der Experte.