Heftige Gewitter sorgen für überschwemmte Straßen in London

Überflutete Straße im Südwesten Londons Bild: AFP

Heftige Gewitter sorgen für überschwemmte Straßen in London

Heftige Gewitter haben am Sonntag in Teilen Londons für Überschwemmungen gesorgt. Straßen standen unter Wasser, Menschen flohen aus vollgelaufenen Bussen und Autos, wie Videos in den Online-Netzwerken zeigten.

Heftige Gewitter haben am Sonntag in Teilen Londons für Überschwemmungen gesorgt. Straßen standen unter Wasser, Menschen flohen aus vollgelaufenen Bussen und Autos, wie Videos in den Online-Netzwerken zeigten. Weitere heftige Regenfälle wurden im Zuge eines Gewittergebiets erwartet, das über den Südosten Englands zog. 

Meteorologen warnten vor Blitzeinschlägen und Überschwemmungen, wobei in einigen Gebieten bis zu zehn Zentimeter Regen vorhergesagt wurden - fast das Doppelte des Monatsdurchschnitts für Juli. Polizei und Feuerwehr warnten vor überfluteten Tunneln und Straßen, während sie zu zahlreichen Einsätzen ausrückten.

Die Ordnungskräfte sperrten eine Straße in der Nähe des Bahnhofs Queenstown Road im Südwesten Londons, auf der drei Doppelstockbusse unter einer Brücke feststeckten, wie ein AFP-Reporter berichtete. Einer der Busfahrer ließ nach eigenen Angaben seine Fahrgäste aussteigen, als das Fahrzeug voll Wasser lief.