Hunderte Heuballen an A4 in Hessen in Brand geraten

Blaulicht Bild: AFP

Hunderte Heuballen an A4 in Hessen in Brand geraten

Durch einen Brand hunderter Heuballen ist es am Abend und in der Nacht nahe des hessischen Wildeck zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Die Autobahn A4 musste wegen dichten Rauchs stundenlang gesperrt werden.

Durch einen Brand hunderter Heuballen ist es am Abend und in der Nacht in der Nähe von Wildeck in Hessen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Die Autobahn A4 musste stundenlang gesperrt werden, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte. Dichter Rauch hatte dort die Sicht massiv beeinträchtigt.

Insgesamt waren laut Polizei zwischen 500 und 600 Heuballen auf einem Feld nahe der Autobahn in Brand geraten. Sie konnten von den etwa 80 Einsatzkräften bis etwa 03.00 Uhr gelöscht werden. Dabei wurde die gesperrte Autobahn auch dafür genutzt, um Feuerwehrfahrzeuge besser zum Brandort zwischen den Abfahrten Hönebach und Friedewald zu bringen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten zunächst an.