88-Jährige in Frankreich stirbt in überflutetem Keller

Wegen des Unwetters wurden viele Straßen gesperrt Bild: AFP

88-Jährige in Frankreich stirbt in überflutetem Keller

In Frankreich ist eine 88-Jährige in ihrem überfluteten Keller ums Leben gekommen. Die Frau sei in ihrem Haus im nordfranzösischen Borre die Treppe hinuntergestürzt und ertrunken, erklärte die Polizei.

In Frankreich ist eine 88-Jährige in ihrem überfluteten Keller ums Leben gekommen. Die Frau sei in ihrem Haus im nordfranzösischen Borre die Treppe hinuntergestürzt und ertrunken, erklärte die Polizei am Montag. Das Wasser stand in dem Keller nach Angaben der Feuerwehr 80 Zentimeter hoch. 

Nach heftigen Regenfällen am Sonntag haben die französischen Behörden eine Hochwasserwarnung für Teile Nordfrankreichs ausgegeben. In der Gemeinde Vieux-Berquin wurde nach Angaben des Bürgermeisters vorsichtshalber eine Schule evakuiert. Mehrere Häuser in dem Ort wurden überflutet. In Merville wurde nach Angaben des Rathauses ein "völlig unpassierbarer" Teil der Gemeinde für den Verkehr gesperrt. Laut den Behörden wurden auch weitere Straßen der Region gesperrt.