Sturmflut an der Nordsee erwartet

Fähre im Hamburger Hafen, über dts Nachrichtenagentur

Sturmflut an der Nordsee erwartet

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) - An der Nordsee wird am frühen Mittwochmorgen eine "schwere Sturmflut" erwartet.

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) - An der Nordsee wird am frühen Mittwochmorgen eine "schwere Sturmflut" erwartet. Das teilte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie am Dienstag mit.

Gegen 6 Uhr früh werden demnach mit etwa 3,65 Meter über Normalhöhennull in Hamburg gerechnet. Das entspricht bis zu 1,50 Meter über dem mittleren Hochwasser. "Verlassen Sie tiefliegende Gebiete, insbesondere im Hafen, in der HafenCity und in elbnahen Gebieten und umfahren Sie diese weiträumig", hieß es in einer für Hamburg ausgegebenen Warnmeldung. "Bringen Sie Ihre Fahrzeuge in höher gelegene Gebiete. Sichern Sie tiefliegende Gebäude vor dem Hochwasser. Verständigen Sie bitte auch Ihre Nachbarn, insbesondere diejenigen, die aufgrund von Behinderungen, Sprachbarrieren oder eingeschränkter Mobilität möglicherweise Unterstützung brauchen."

Durch den Sturm könne es auch zu umherfliegenden Gegenständen oder abbrechenden Ästen kommen. "Meiden Sie den Aufenthalt im Freien", hieß es in der Warnung.