Fahndung nach entlaufenem Känguru im Kreis Heinsberg

Känguru Bild: AFP

Fahndung nach entlaufenem Känguru im Kreis Heinsberg

Ein entlaufenes Känguru hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg auf Trab gehalten. Das Tier wurde mehrfach gesichtet, verschwand aber immer wieder.

Ein entlaufenes Känguru hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Kreis Heinsberg auf Trab gehalten. Am Sonntagmorgen sah ein Zeitungsausträger das Tier zum ersten Mal in Wegberg-Dalheim, als es auf einer Straße in Richtung Bahnhof hüpfte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als der Zeitungsbote die Polizei rief, hatte sich das Tier jedoch schon wieder aus dem Staub gemacht.

Am Montag wurde das Tier zum zweiten Mal gesichtet, diesmal in einem Garten. Die hinzugerufenen Polizisten konnten erkennen, dass es sich bei dem Eindringling tatsächlich um ein Känguru handelte. Dann sei das Tier jedoch in ein angrenzendes Waldstück geflüchtet. Trotz einer Durchsuchung des Walds konnte das Känguru nicht gefunden werden. Die Polizei bat um Hinweise, wem das Beuteltier gehören könnte.