Zoll in Schleswig-Holstein stößt bei Reisenden vermehrt auf Walsalami

Wal im Meer Bild: AFP

Zoll in Schleswig-Holstein stößt bei Reisenden vermehrt auf Walsalami

Der Zoll ist bei Reisenden in Schleswig-Holstein zuletzt vermehrt auf verbotene Walsalami gestoßen. Urlauberinnen und Urlauber führen diese und andere Walfleischprodukte bei der Rückreise aus Skandinavien oft in Unkenntnis der Rechtslage ein.

Der Zoll ist bei Reisenden in Schleswig-Holstein zuletzt vermehrt auf verbotene Walsalami gestoßen. Urlauberinnen und Urlauber führten diese und andere Walfleischprodukte bei der Rückreise aus Skandinavien oft in Unkenntnis der Rechtslage ein, teilte der Zoll am Freitag in Kiel mit. Die Folge seien ein Strafverfahren und "zumindest" ein hohes Bußgeld, außerdem werde die Ware beschlagnahmt.

Nach Angaben des Zolls ist die in der EU aus artenschutzrechtlichen Gründen verbotene Walsalami in Norwegen legal und normal erhältlich, gleiches gilt auch für Grönland. Die Wurst wird demnach etwa bei Passagieren auf Fähren oder Kreuzfahrtschiffen gefunden, die im Hafen von Kiel aus Richtung Norwegen anlegen. Der Zoll riet vom Kauf solcher Produkte ab, um die Produktion nicht zu fördern und die teilweise sogar vom Aussterben bedrohten Tiere zu schützen.