Europäische Raumfahrtagentur stellt neue Astronauten vor

Logo der ESA Bild: AFP

Europäische Raumfahrtagentur stellt neue Astronauten vor

Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) will am Mittwoch die nächste Generation von Astronauten vorstellen. Dabei handelt es sich um vier bis sechs künftige Raumfahrer und Raumfahrerinnen, die aus etwa 23.000 Bewerbern ausgewählt wurden.

Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) will am Mittwoch die nächste Generation von Astronauten vorstellen. Dabei handelt es sich um vier bis sechs künftige Raumfahrer und Raumfahrerinnen, die aus etwa 23.000 Bewerbern ausgewählt wurden. Sie treten die Nachfolge der aktuellen Generation an, zu der auch der Deutsche Matthias Maurer zählt. 

Bei dem Ministertreffen soll außerdem der Haushalt für 2023-2025 verabschiedet werden. Für Deutschland nimmt Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) teil. Europa befindet sich in der Raumfahrt zunehmend in Konkurrenz mit den USA, China und privaten Investoren. Der ursprünglich für 2020 geplante Start der neuen Trägerrakete Ariane 6 wurde auf 2023 verschoben.