63-Jähriger in Baden-Württemberg mit Pferdeschlitten tödlich verunglückt

Polizeiauto Bild: AFP

63-Jähriger in Baden-Württemberg mit Pferdeschlitten tödlich verunglückt

Ein 63-Jähriger ist in Baden-Württemberg bei einer Fahrt mit einem Pferdeschlittengespann ums Leben gekommen. Der Schlitten kippte bei winterlichem Wetter in einem Gefälle um, wie die Polizei in Ulm mitteilte.

Ein 63-Jähriger ist in Baden-Württemberg bei einer Fahrt mit einem Pferdeschlittengespann ums Leben gekommen. Der Schlitten kippte bei winterlichem Wetter in einem Gefälle um, wie die Polizei in Ulm am Montag mitteilte. Der Mann wurde demnach unter dem Schlitten eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, ein Arzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Drei Mitfahrer blieben unverletzt.

Den Angaben zufolge fuhr das Gespann am Sonntag nahe Kanzach im Kreis Biberach auf einer schneebedeckten Wiese, als sich der Schlitten in einem Gefälle verhakte und dann umstürzte. Der unter dem Schlitten eingeklemmte 63-Jährige wurde von dem Pferd samt Schlitten mitgezogen. Das Tier kam erst an seiner Heimatadresse zum Stehen. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.