FDP dringt auf Neuberechnung des Bürgergeld-Satzes

Werbung für das Bürgergeld (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

FDP dringt auf Neuberechnung des Bürgergeld-Satzes

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Streit um die Höhe der Bürgergeld-Sätze dringt die FDP darauf, die Berechnungsmethode für die Sozialleistung komplett zu überarbeiten.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Streit um die Höhe der Bürgergeld-Sätze dringt die FDP darauf, die Berechnungsmethode für die Sozialleistung komplett zu überarbeiten. Zu "Bild" (Dienstagausgabe) sagte der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr: "Ich hielte es für richtig, im Zuge der Beratungen über den Haushalt auch über die Berechnung des Bürgergelds zu sprechen. Denn die Berechnungsmethode kommt noch aus Zeiten von Hartz IV - das ist längst überholt."

Dürr verwies darauf, dass genau geprüft werden müsse, "ob mit der alten Berechnungsmethode das Lohnabstandsgebot gewahrt werden kann". Wer arbeitet, müsse "immer mehr Geld übrig haben als jemand, der das nicht tut", so der FDP-Politiker zu "Bild": "Das ist eine Frage der Gerechtigkeit."