Möglicherweise erstmals neugeborener Weißer Hai fotografiert

Hai-Foto von Carlos Gauna Bild: AFP

Möglicherweise erstmals neugeborener Weißer Hai fotografiert

Einem Tierfotografen ist möglicherweise das erste Foto eines neugeborenen Weißen Hais gelungen. Einem am Dienstag in der Fachzeitschrift 'Environmental Biology of Fishes' veröffentlichten Bericht zufolge beobachtete Fotograf Carlos Gauna im Juli 2023 vor der kalifornischen Küste ein trächtiges Weibchen.

Einem Tierfotografen ist möglicherweise das erste Foto eines neugeborenen Weißen Hais gelungen. Einem am Dienstag in der Fachzeitschrift "Environmental Biology of Fishes" veröffentlichten Bericht zufolge beobachtete Fotograf Carlos Gauna im Juli 2023 gemeinsam mit dem Doktoranden Philip Sterner vor der kalifornischen Küste ein trächtiges Weibchen. Das Tier tauchte ab, kurze Zeit später kam ein kleiner Hai an die Wasseroberfläche und schaute direkt ins Objektiv von Gaunas an einer Drohne befestigter Kamera.

Bisher hatten Forscher zwar schon junge Weiße Haie fotografiert, jedoch noch nie ein erst wenige Stunden altes Hai-Baby. "Es ist der Heilige Gral der Hai-Forschung", kommentierte Fotograf Gauna. 

Der von ihm fotografierte kleine Hai war von einer weißen Schicht bedeckt. Wissenschaftler brachten zwei Hypothesen vor: Es könnte sich um Muttermilch handeln, die das Muttertier in der Gebärmutter abgesondert hatte, oder aber um eine Hautkrankheit.

Die Forscher wollen nun herausfinden, ob der Ort, an dem das Foto entstand, ein von Weißen Haien als Kinderstube genutztes Gebiet ist. Ziel ist es, die Region nahe dem Ort Santa Barbara unter Schutz zu stellen.