Bosch streicht 750 Stellen in Frankreich

Protestaktion gegen Jobabbau in Rodez Bild: AFP

Bosch streicht 750 Stellen in Frankreich

Der deutsche Bosch-Konzern streicht 750 Arbeitsplätze in Frankreich. Betroffen ist das Werk in Rodez im Südwesten des Landes, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Bis 2025 sollen dort nur noch 500 Menschen Düsen und Zündkerzen für Dieselfahrzeuge fertigen.

Der deutsche Bosch-Konzern streicht 750 Arbeitsplätze in Frankreich. Betroffen ist das Werk in Rodez im Südwesten des Landes, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Bis 2025 sollen dort nur noch 500 Menschen Düsen und Zündkerzen für Dieselfahrzeuge fertigen.

Der Bosch-Präsident für Frankreich und die Benelux-Länder, Heiko Carrie, nannte die Maßnahme "unerlässlich". Er verwies auf die gesunkene Nachfrage für Dieselwagen in ganz Europa. 

Bosch betonte, betriebsbedingte Kündigungen sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Der Stellenabbau soll demnach über Abfindungen und Frühverrentungen erfolgen. Insgesamt beschäftigt Bosch in Frankreich rund 6600 Menschen an neun Standorten.